Letztes Feedback

Meta



Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Chia-Samen? - Was ist das und was macht man damit!?

Chia-Samen

 

Immer wieder hört man von den mysteriösen Chia-Samen. Auch beim Bäcker gibt es plötzlich Chia-Brötchen und Brot! Also habe ich mich etwas informiert und dabei auch öfters gelesen, dass die kleinen Samen ganz gut beim Abnehmen helfen sollen. Bestellt habe ich mir gleich mal eine 1 kg Packung bei Amazon für 8,90 Euro. Den Link gibt es hier.


Die Chia-Samen stammen von den mexikanischen Chia-Pflanze und gehören zu den ältesten Nahrungsmitteln der Menschheit. Schon die Ureinwohner Mittel- und Südamerikas waren sich über die kräftigende und gesunde Wirkung der Pflanze bewusst.

 

 

Die Samen der Pflanze verfügen über einen hohen Anteil an Omega 3 und 6 Fettsäuren sowie über wertvolle Proteine. Sie enthalten beispielsweise über doppelt soviel Eiweiß wie andere Getreidesamen. Außerdem enthält der Chia Samen die Vitamine B1, B3 und E, einen beeindruckenden Kalzium-Anteil sowie Magnesium, Phosphor, Kalium, Zink und Antioxidantien. Das Naturprodukt ist cholesterin- und glutenfrei und enthält hochwertige lösliche Ballaststoffe. Dadurch werden die Darmflora und die Verdauung günstig beeinflusst.

"Chia Samen sind nicht nur ein guter Helfer beim Abnehmen. Durch die Unterstützung bei der Ausscheidung von Giftstoffen und Regulierung von Säuren fördert der Chia Samen Wundheilungsprozesse. Dabei ist der hohe Nährstoffgehalt als Grundlage für ein intaktes Immunsystem von hilfreicher Bedeutung. Die Nährstoffkonzentration ist ebenso für den Gewebeaufbau relevant. Die löslichen Ballaststoffe wirken Sodbrennen und Darmbeschwerden entgegen. Als cholesterinfreier Nahrungsbestandteil trägt der Verzehr des Samens auch langfristig zur Senkung des Cholesterinspiegels bei. Hinzu kommt die gesundheitsfördernde Wirkung der im Samen enthaltenen Antioxidantien. Der dauerhafte Verzehr von Chia Samen bewirkt zusätzlich durch unterschiedliche Einflusskomponenten eine gesunde Reduzierung des Körpergewichts."

(http://www.chia-samen.info/abnehmen.html)

Der einzige Nachteil, wie ich empfinde, ist, dass die Samen eigentlich nach nichts schmecken. Bei der Einbindung der Samen muss man also seine Kreativität spielen lassen. Sei es durch Früchte, Gewürze (z.B. Zimt), Honig, Stevia oder beispielsweise Vanille-/Rumextrakt. Man kann sie auch, wie ich bereits auch ausprobiert habe, in Muffins (oder Brot) geben.

 


Man kann Chia-Samen auch in Wasser oder Milch quellen lassen. Am besten über Nacht in einem gesäuberten Gurkenglas mit Flüssigkeit in den Kühlschrank geben. Das Resultat sieht dann in etwa so aus, wobei die Masse je mehr quillt desto länger man sie stehen lässt:

 

 

Die gequollene Masse kann man dann mit Joghurt, Quark oder  Ähnlichem vermengen. Dadurch geht das Essen im Magen noch mehr auf und man ist länger satt. Im Internet findet man zahlreiche Chia-Samen-Rezepte! Ich werde versuchen die kleinen Diät-Helferlein immer mal wieder in meinem Speiseplan einzubinden.

Liebe Grüße,

Eure Ariane :-)

13.3.16 10:43

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen